Feluke (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Feluke

die Feluken

Genitiv der Feluke

der Feluken

Dativ der Feluke

den Feluken

Akkusativ die Feluke

die Feluken

Worttrennung:

Fe·lu·ke, Plural: Fe·lu·ken

Aussprache:

IPA: [feˈluːkə]
Hörbeispiele:   Feluke (Info)
Reime: -uːkə

Bedeutungen:

[1] Segelschiff mit ein oder zwei Masten und Dreieckssegel für die Küstenschiffahrt im Mittelmeer
[2] früher: kleines Kriegsschiff in der Form einer Galeere

Herkunft:

vermutlich von französisch felouque → fr entlehnt, das über spanisch faluca → es, falucho → es „Boot“ wohl auf arabisch felūka zurückgeht[1]

Beispiele:

[1] „Wann immer der Wind abflaute, holte die Feluke auf, während die Böen uns einen kleinen Vorteil verschafften.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Feluke
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Feluke
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Feluke
[*] The Free Dictionary „Feluke
[1, 2] Duden online „Feluke
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFeluke

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Feluke“
  2. James Fenimore Cooper: Ned oder Ein Leben vor dem Mast. 3. Auflage. mareverlag, Hamburg 2017 (übersetzt von Alexander Pechmann), ISBN 978-3-86648-190-9, Seite 45. Englisches Original 1843.