Fantasielosigkeit

Fantasielosigkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Fantasielosigkeit die Fantasielosigkeiten
Genitiv der Fantasielosigkeit der Fantasielosigkeiten
Dativ der Fantasielosigkeit den Fantasielosigkeiten
Akkusativ die Fantasielosigkeit die Fantasielosigkeiten

Alternative Schreibweisen:

Phantasielosigkeit

Worttrennung:

Fan·ta·sie·lo·sig·keit, Plural: Fan·ta·sie·lo·sig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [fantaˈziːloːzɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mangel an Fantasie/Einfallsreichtum

Herkunft:

Ableitung zu fantasielos mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -igkeit

Beispiele:

[1] „Fantasielosigkeit amüsiert mich zuweilen, wenn es sich um eine Frau wie Frau Holle handelt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Fantasielosigkeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fantasielosigkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Fantasielosigkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFantasielosigkeit
[*] The Free Dictionary „Fantasielosigkeit
[1] Duden online „Fantasielosigkeit

Quellen:

  1. Edgar Hilsenrath: Der Nazi & der Friseur. Roman. 15. Auflage. dtv, München 2017, ISBN 978-3-423-13441-5, Seite 448. Zuerst 1977 erschienen.