Fanatismus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Fanatismus
Genitiv des Fanatismus
Dativ dem Fanatismus
Akkusativ den Fanatismus

Worttrennung:

Fa·na·tis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fanaˈtɪsmʊs]
Hörbeispiele:   Fanatismus (Info)
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] kompromissloser, rücksichtsloser Einsatz dafür, etwas, das man für allein richtig hält, allgemein durchzusetzen

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von französisch fanatisme → fr entlehnt[1]

Oberbegriffe:

[1] Haltung

Beispiele:

[1] „Ihren Hauptgegner sah die osteuropäische Haskala im Chassidismus, der für die Maskilim den Inbegriff von Aberglauben, Irrationalität, Unbildung und religiösem Fanatismus darstellte.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Fanatismus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fanatismus
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Fanatismus
[1] The Free Dictionary „Fanatismus
[1] Duden online „Fanatismus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFanatismus

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fanatismus
  2. Marion Aptroot, Roland Gruschka: Jiddisch. Geschichte und Kultur einer Weltsprache. Originalausgabe, C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-52791-3, Seite 101.