Extrapost (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Extrapost

die Extraposten

Genitiv der Extrapost

der Extraposten

Dativ der Extrapost

den Extraposten

Akkusativ die Extrapost

die Extraposten

Worttrennung:

Ex·t·ra·post, Plural: Ex·t·ra·pos·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɛkstʁaˌpɔst]
Hörbeispiele:   Extrapost (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet: Beförderung von Personen und/oder Postgut auf besonderes Verlangen

Herkunft:

Determinativkompositum aus extra und Post

Oberbegriffe:

[1] Post

Beispiele:

[1] „Daneben gab es noch die Extraposten, die auf spezielle Anforderung gegen eine höhere Gebühr fuhren.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Extrapost
[1] Duden online „Extrapost
[1] Wolfram Grallert, Waldemar Gruschke: Lexikon der Philatelie. 5., bearbeitete und ergänzte Auflage. Transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1971, Stichwort: Extrapost.

Quellen:

  1. Deutsche Post (Herausgeber): Brieftauben, Ballone, Blechkanister. Postbeförderung zwischen Innovation und Kuriosität. ohne Verlagsangabe, ohne Ortsangabe 2013, Seite 33.