Ektoderm (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Ektoderm die Ektoderme
Genitiv des Ektoderms der Ektoderme
Dativ dem Ektoderm den Ektodermen
Akkusativ das Ektoderm die Ektoderme

Worttrennung:

Ek·to·derm, Plural: Ek·to·der·me

Aussprache:

IPA: [ˌɛktoˈdɛʁm]
Hörbeispiele:   Ektoderm (Info)
Reime: -ɛʁm

Bedeutungen:

[1] Entwicklungsbiologie: äußeres Keimblatt der Gastrula vielzelliger Tiere
[2] Zoologie: äußere Körperschicht der Coelenteraten

Synonyme:

[1] Ektoblast

Gegenwörter:

[1] Entoderm, Mesoderm

Beispiele:

[1] „Zellen aus dem Ektoderm wandern zum Primitivstreifen und senken sich in die Primitivrinne hinein. Dieser Vorgang wird als Gastrulation bezeichnet.“[1]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ektoderm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ektoderm
[1] Duden online „Ektoderm
[2] Michael Schmitt (Herausgeber): Lexikon der Biologie. In 10 Bänden. 1. Auflage. Herder, Freiburg im Breisgau/Basel/Wien 1983–1992, DNB 550880577, Band 3, Seite 136, Artikel „Entoderm“, dort auch das bei den Coelenteraten benutzte Gegenwort „Ektoderm“

Quellen:

  1. Hellmuth Michels, ‎Claas Lennart Neumann: Kurzlehrbuch Anatomie: mit 80 Tabellen, 2007, ISBN 3437413325, Seite 7