Effizienzsteigerung

Effizienzsteigerung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Effizienzsteigerung die Effizienzsteigerungen
Genitiv der Effizienzsteigerung der Effizienzsteigerungen
Dativ der Effizienzsteigerung den Effizienzsteigerungen
Akkusativ die Effizienzsteigerung die Effizienzsteigerungen

Worttrennung:

Ef·fi·zi·enz·stei·ge·rung, Plural: Ef·fi·zi·enz·stei·ge·run·gen

Aussprache:

IPA: [ɛfiˈt͡si̯ɛnt͡sˌʃtaɪ̯ɡəʁʊŋ]
Hörbeispiele:   Effizienzsteigerung (Info)

Bedeutungen:

[1] Steigerung der Effizienz

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Effizienz und Steigerung

Oberbegriffe:

[1] Steigerung

Beispiele:

[1] „1965 brachte der Hersteller seinen ersten Trockner auf den Markt, seither wird in Gütersloh an der Effizienzsteigerung gearbeitet. Das reicht bis zur Schontrommel mit wabenförmig geprägter Wand, die für eine bessere Durchwirbelung der Wäsche mit Warmluft sorgt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Effizienzsteigerung“, Seite 376.
[1] Duden online „Effizienzsteigerung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Effizienzsteigerung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEffizienzsteigerung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Effizienzsteigerung

Quellen:

  1. Sonne, Wind und Schontrommel. Abgerufen am 30. März 2020.