Hauptmenü öffnen

Durchreiche (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Durchreiche

die Durchreichen

Genitiv der Durchreiche

der Durchreichen

Dativ der Durchreiche

den Durchreichen

Akkusativ die Durchreiche

die Durchreichen

 
[1] eine Durchreiche in einem Kloster

Worttrennung:

Durch·rei·che, Plural: Durch·rei·chen

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌʁaɪ̯çə]
Hörbeispiele:   Durchreiche (Info)

Bedeutungen:

[1] Öffnung in der Küchenwand, so dass man Speisen, Getränke, Geschirr und anderes zum Esszimmer (oder zurück) herübergeben kann, ohne den entsprechenden Weg machen zu müssen

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs durchreichen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e

Beispiele:

[1] „Er stellte zwei Schälchen Bratkartoffeln dazu und schloss die Durchreiche zur Küche.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Durchreiche
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Durchreiche
[*] canoonet „Durchreiche
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDurchreiche
[1] The Free Dictionary „Durchreiche
[1] Duden online „Durchreiche

Quellen:

  1. Ernest Hemingway: Schnee auf dem Kilimandscharo. Storys. Rowohlt, Reinbek 2015, Zitat Seite 109. Englische Originalausgabe Scribner, New York 1961.