Diascanner (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Diascanner

die Diascanner

Genitiv des Diascanners

der Diascanner

Dativ dem Diascanner

den Diascannern

Akkusativ den Diascanner

die Diascanner

Worttrennung:

Dia·scan·ner, Plural: Dia·scan·ner

Aussprache:

IPA: [ˈdiːaˌskɛnɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] EDV: Scanner, mit dem gerahmte Diapositive digitalisiert werden können

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Dia und Scanner

Oberbegriffe:

[1] Scanner

Beispiele:

[1] „Für größere Mengen gibt es unterschiedliche Spezialscanner: Entweder wie im Multigerät Flachbettscanner, bei denen die Bilder oder Dias auf eine Glasplatte gelegt und abgetastet werden. Oder Diascanner, bei denen gerahmte Dias oder Filmstreifen (auch Negative) mit einem speziellen Halter von Hand durch den Scanner gezogen werden.“[1]
[1] „Jedoch werden seit gut zehn Jahren keine hochwertigen Filmnegativ- und Diascanner mehr hergestellt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Diascanner
[1] Duden online „Diascanner
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Diascanner
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDiascanner

Quellen: