Deutzeichen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Deutzeichen die Deutzeichen
Genitiv des Deutzeichens der Deutzeichen
Dativ dem Deutzeichen den Deutzeichen
Akkusativ das Deutzeichen die Deutzeichen

Worttrennung:

Deut·zei·chen, Plural: Deut·zei·chen

Aussprache:

IPA: [ˈdɔɪ̯tˌt͡saɪ̯çn̩]
Hörbeispiele:   Deutzeichen (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Schriftzeichen der Hieroglyphenschrift, das bei mehreren Bedeutungsmöglichkeiten eines Zeichens die beabsichtigte Bedeutung spezifiziert

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs deuten und Zeichen

Synonyme:

[1] Determinativ/Determinativum, Deutezeichen

Oberbegriffe:

[1] Schriftzeichen

Beispiele:

[1] „Mit diesen Deutzeichen sowie mit den Ideogrammen erleichterten die alten Babylonier und Assyrer nicht nur sich selbst, sondern auch den Entzifferern des neunzehnten Jahrhunderts nach Christus das Eindringen in ihre Schrift ganz wesentlich.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Deutzeichen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Deutzeichen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDeutzeichen

Quellen:

  1. Ernst Doblhofer: Die Entzifferung alter Schriften und Sprachen. Reclam, Stuttgart 1993, Seite 179. ISBN 3-15-008854-2. Abkürzungen aufgelöst.