Hauptmenü öffnen

Deutschländer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Deutschländer

die Deutschländer

Genitiv des Deutschländers

der Deutschländer

Dativ dem Deutschländer

den Deutschländern

Akkusativ den Deutschländer

die Deutschländer

Worttrennung:

Deutsch·län·der, Plural: Deutsch·län·der

Aussprache:

IPA: [ˈdɔɪ̯t͡ʃˌlɛndɐ]
Hörbeispiele:   Deutschländer (Info)

Bedeutungen:

[1] Menschen deutscher Muttersprache und Herkunft (Deutsche) aus der Bundesrepublik Deutschland
[2] türkische Sprachbezeichnung für Türken (Menschen türkischer Abstammung), die in Deutschland leben

Herkunft:

[1] abgeleitet von “Deutschland“ (Kurzbezeichnung für den Staat: Bundesrepublik Deutschland)
[2] Übersetzung des türkischen „Almancılar“[1]

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Deutschländerin

Beispiele:

[1]
[2] „Wir wurden zwar Deutschländer genannt, aber die Türken sahen uns als Landsleute, die jederzeit zurückkonnten.“[2]
[2] „In Deutschland gibt es etwa 3,5 Millionen aus der Türkei stammende »Almancılar« - »Deutschländer«, die hier leben und arbeiten, die hier geboren und aufgewachsen sind, hier geheiratet haben und gestorben sind.“[3]

Wortbildungen:

deutschländisch, deutschländisches Deutsch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Deutschländer
[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDeutschländer

Quellen:

  1. Siehe den Beispielssatz von Aydın Engin.
  2. Alice Bota, Khuê Pham, Özlem Topçu: Wir neuen Deutschen. Wer wir sind, was wir wollen. Rowohlt Verlag, Reinbek 2012, ISBN 978-3-498-00673-0, Seite 76.
  3. Aydın Engin: Der Auswanderer kehrt nicht zurück. In: Kai Diekmann, Ertuğrul Özkök (herausgeber): Süper Freunde. Was Türken und Deutsche sich wirklich zu sagen haben. Piper, München/Zürich 2008, ISBN 978-3-492-05255-9, Seite 83-94, Zitat Seite 93.