Dekalog (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Dekalog
Genitiv des Dekalogs
des Dekaloges
Dativ dem Dekalog
dem Dekaloge
Akkusativ den Dekalog

Worttrennung:

De·ka·log, kein Plural

Aussprache:

IPA: [dekaˈloːk]
Hörbeispiele:   Dekalog (Info)
Reime: -oːk

Bedeutungen:

[1] Religion: die Zehn Gebote der Bibel

Herkunft:

Entlehnt aus dem kirchenlateinischen decalogus, welches wiederum vom griechischen dekálogo stammt.[1]

Beispiele:

[1] Im Dekalog gab JHWH seinem Volk Regeln.
[1] Der Bibel zufolge schrieb Gott persönlich den Dekalog auf zwei Steintafeln, die er Mose auf dem Berg Sinai gab.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Dekalog
[1] Wikipedia-Artikel „Zehn Gebote
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDekalog
[1] The Free Dictionary „Dekalog

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Dudenverlag, Mannheim 2005, ISBN 3-411-06448-X (10 Bände auf CD-ROM).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dialog