Cirage (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Cirage

die Ciragen

Genitiv der Cirage

der Ciragen

Dativ der Cirage

den Ciragen

Akkusativ die Cirage

die Ciragen

Worttrennung:

Ci·ra·ge, Plural: Ci·ra·gen

Aussprache:

IPA: [siˈʁaːʒə]
Hörbeispiele:   Cirage (Info)
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] Kunsthandwerk: das Überziehen mit Wachs
[2] Bildende Kunst: die Malerei mit wachsähnlicher, gelber Farbe

Herkunft:

aus französisch cirage mit gleicher Bedeutung zu französisch cire (deutsch: der Wachs), dies aus dem lateinisch cera (deutsch: der Wachs)[1]

Oberbegriffe:

[2] Camaieu

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] Ciragenmalerei

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Eintrag „Cirage“
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Cirage

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Eintrag „Cirage“