Chorleiter (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Chorleiter die Chorleiter
Genitiv des Chorleiters der Chorleiter
Dativ dem Chorleiter den Chorleitern
Akkusativ den Chorleiter die Chorleiter

Worttrennung:

Chor·lei·ter, Plural: Chor·lei·ter

Aussprache:

IPA: [ˈkoːɐ̯ˌlaɪ̯tɐ]
Hörbeispiele:   Chorleiter (Info)
Reime: -oːɐ̯laɪ̯tɐ

Bedeutungen:

[1] Musik: Person, die eine Gesangsgruppe (Chor) dirigiert/leitet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Chor und Leiter

Sinnverwandte Wörter:

[1] Chordirektor

Weibliche Wortformen:

[1] Chorleiterin

Oberbegriffe:

[1] Leiter

Unterbegriffe:

[1] Kirchenchorleiter, Thomaskantor

Beispiele:

[1] Der Chorleiter hat den Beginn der Chorprobe um eine Stunde vorverlegt.
[1] „Der Chorleiter war ein gutaussehender, schlanker Mann mit einem riesigen Adamsapfel, der beim Singen auf und ab wippte und mir, wenn ich es nachträglich überdenke, wirklich als »Adamsapfel« vorkam, als Symbol des männlichen Sündenfalls durch die Frau.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Chorleiter“, Seite 313.
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Chorleiter
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Chorleiter
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Chorleiter
[*] The Free Dictionary „Chorleiter
[1] Duden online „Chorleiter
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalChorleiter
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Chorleiter

Quellen:

  1. Hellmuth Karasek: Das find ich aber gar nicht komisch. Geschichte in Witzen und Geschichten über Witze. Quadriga, Köln 2015, ISBN 978-3-86995-075-4, Seite 231.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: chlorieret, chlorierte