Château (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Château die Châteaus
Genitiv des Châteaus der Châteaus
Dativ dem Château den Châteaus
Akkusativ das Château die Châteaus

Alternative Schreibweisen:

Chateau

Worttrennung:

Châ·teau, Plural: Châ·teaus

Aussprache:

IPA: [ʃaˈtoː], [ʃaˈtoːs]
Hörbeispiele:   Château (Info)
Reime: -oː

Beispiele:

[1] „Das alte Château, das an Steuerbord die Seefront der Stadt an der Mündung des Penfeld krönte, die … Marineschule … und der … Betonbau des … U-Bootbunkers erzeugten einen unauslöschlichen Eindruck von Brest im Kriege als einer besetzten Stadt.“[1]
[1] „Aber Jeff und Angela hörten mir gar nicht zu, sie erzählten mir bereits von einem Pärchen aus Kent, das sich in der Nähe ein völlig überteuertes Château gekauft hatte.“[2]

Quellen:

  1. Lawrence Paterson: U 564 auf Feindfahrt. 70 Tage an Bord. Motorbuch Verlag, Stuttgart 2005, Seite 185. ISBN 3-613-02528-0.
  2. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 21. Englisches Original 2009.

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Chateau.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.