Hauptmenü öffnen

Buschwerk (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Buschwerk

die Buschwerke

Genitiv des Buschwerks
des Buschwerkes

der Buschwerke

Dativ dem Buschwerk
dem Buschwerke

den Buschwerken

Akkusativ das Buschwerk

die Buschwerke

Worttrennung:

Busch·werk, Plural: Busch·wer·ke

Aussprache:

IPA: [ˈbʊʃˌvɛʁk]
Hörbeispiele:   Buschwerk (Info)

Bedeutungen:

[1] Dickicht, gebildet aus Büschen

Herkunft:

Ableitung zu Busch mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem, speziell: Suffixoid) -werk

Synonyme:

[1] Gesträuch, Strauchwerk

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gebüsch

Beispiele:

[1] „Er starrte auf einige Erhebungen am Eingang des Passes und durchforschte das Buschwerk zu ihren Füßen.“[1]
[1] „Im silberfarbenen Halbschatten des Buschwerks ließ er sie nicht aus den Augen.“[2]
[1] „Das Buschwerk vor ihnen war sehr dicht, der Boden trocken.“[3]
[1] „Gegen Mittag rasteten wir im Schatten von Buschwerk.“[4]
[1] „Dann rennen fast alle Frauen ins Moor hinaus, um sich irgendwo im Buschwerk zu verstecken.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Buschwerk
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Buschwerk
[*] canoonet „Buschwerk
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Buschwerk
[*] The Free Dictionary „Buschwerk
[1] Duden online „Buschwerk
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBuschwerk

Quellen:

  1. Norman Mailer: Die Nackten und die Toten. Deutscher Bücherbund, Stuttgart/Hamburg ohne Jahr, Seite 497.
  2. François Garde: Was mit dem weißen Wilden geschah. Roman. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-66304-8, Seite 158. Französisches Original „Ce qu'il advint du sauvage blanc“ 2012. weißen Wilden im Titel kursiv.
  3. Ernest Hemingway: Schnee auf dem Kilimandscharo. Storys. Rowohlt, Reinbek 2015, Zitat Seite 218. Englische Originalausgabe Scribner, New York 1961.
  4. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 44.
  5. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht aus Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 76. Erstauflage 1988.