Brust schwimmen

Brust schwimmen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schwimme Brust
du schwimmst Brust
er, sie, es schwimmt Brust
Präteritum ich schwamm Brust
schwomm Brust
Konjunktiv II ich schwämme Brust
schwömme Brust
Imperativ Singular schwimm Brust!
schwimme Brust!
Plural schwimmt Brust!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
Brust geschwommen haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:Brust schwimmen

Worttrennung:

Brust schwim·men, Präteritum: schwamm Brust, landschaftlich: schwomm Brust Partizip II: Brust ge·schwom·men

Aussprache:

IPA: [ˈbʁʊstˌʃvɪmən]; weitere Aussprachevarianten des Grundwortes finden sich im Eintrag schwimmen
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] intransitiv; Hilfsverb haben, Hilfsverb sein: in einem Stil schwimmen, bei dem der/die Schwimmende mit der Brust nach unten im Wasser liegt, die nach vorn ausgestreckten Arme unter Wasser seitlich nach hinten bewegt, gefolgt von einem Grätschbeinschlag

Beispiele:

[1] „Statt dessen streiften sie ein weißes Hemd über, sprangen vom Startblock ab, kraulten und schwammen Brust um die Wette.“[1]
[1] „Wie schnell sind Sie? Ich crawle nicht, ich schwimme Brust.[2]
[1] „Zudem gewann sie mit der 4x50-Meter-Lagenstaffel, in der sie Brust schwamm, zusammen mit Henriette Schmitz (Rücken), Sebastian Schulze (Delphin) und Peter Schulze (Kraul) die Silbermedaille.“[3]
[1] „‚Ich habe dermaßen Prügel bezogen, dass ich die ersten 400 Meter teilweise Brust geschwommen bin‘“, schilderte er das Gedränge am Start.“[4]
[1] „Dienstag und Donnerstag bin ich in der Krankengymnastik. Ich kann heute mit Schwimmgurt zwei Bahnen auf dem Rücken und eine Bahn Brust schwimmen.[5]
[1] „Ich habe gemerkt, dass ich nun besser Brust schwimmen kann.“[6]
[1] „‚Die meisten Leute schwimmen Brust - und das falsch. […]‘, doziert der Schwimmcoach Harald Fritz vom Team Ausdauersport.“[7]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag brustschwimmen.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „brustschwimmen, Brust schwimmen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Brust schwimmen
[1] Duden online „brustschwimmen, Brust schwimmen
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „brustschwimmen, Brust schwimmen

Quellen:

  1. Durch Wellen wie Delfine. In: Rhein-Zeitung. 2. März 2004.
  2. «Ich finde es lässig, lange geradeaus zu schwimmen». In: Tages-Anzeiger. 26. Juni 2009, Seite 57.
  3. SC-Hellas-Schwimmer sammeln fleißig Edelmetall. In: Braunschweiger Zeitung. 8. Oktober 2010.
  4. Ingrid Vogl: Silber auf Hawaii. In: Niederösterreichische Nachrichten. 18. Oktober 2012.
  5. Katharina Kluin, Bernhard Albrecht, Frank Ochmann, Mathias Rittgerott, Doris Schneyink, Nikola Sellmair: Tage im Koma. In: Stern. 23. Januar 2014, ISSN 0039-1239.
  6. Robert Kucera: «Bis 2020 mache ich weiter». In: St. Galler Tagblatt. Nummer 281, 2. Dezember 2015, Seite 27.
  7. Thomas Rottenberg: Schwimmen ist nicht gleich Schwimmen. In: FALTER. 29. März 2017, Seite 46.