Bojar (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Bojar

die Bojaren

Genitiv des Bojaren

der Bojaren

Dativ dem Bojaren

den Bojaren

Akkusativ den Bojaren

die Bojaren

Worttrennung:

Bo·jar, Plural: Bo·ja·ren

Aussprache:

IPA: [boˈjaːɐ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] historisch: Angehöriger des Hochadels im alten Russland, der unter dem Rang eines Fürsten oder Zaren stand
[2] historisch: Großgrundbesitzer adliger Herkunft in Rumänien und Bulgarien
[3] historisch: adliger Großgrundbesitzer in Litauen

Herkunft:

seit dem 14. Jahrhundert Entlehnung aus dem altrussischen бояринъ (bojarin) → ru (russisch боярин (bojárin) → ru) mit dem Plural бояре (bojare) → ru[1][2]

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Bojarin

Beispiele:

[1] „Iwan konsolidierte seinen Staat durch die berüchtigte Opritschnina, die Herrschaft mittels einer Art Geheimpolizei; so wollte er die Macht der Bojaren, des Adels, brechen.“[3]
[1–3] Manche Leute waren der Meinung, die Bojaren zum Teufel jagen zu müssen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Wikipedia-Artikel „Bojar
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Bojar
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bojar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBojar
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Bojar
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Bojar“ auf wissen.de
[1–3] wissen.de – Lexikon „Bojar
[1, 2] Duden online „Bojar
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 164.

Quellen:

  1. Klaus Müller: Slawisches im deutschen Wortschatz (bei Rücksicht auf Wörter aus den finno-ugrischen wie baltischen Sprachen. Lehn- und Fremdwörter aus einem Jahrtausend. 1. Auflage. Volk und Wissen, Berlin 1995, ISBN 3-06-501817-9, Seite 29.
  2. Wahrig Herkunftswörterbuch „Bojar“ auf wissen.de
  3. Adam Krzemiński: Kampf um den Kreml. In: Zeit Online. Nummer 43, 24. Oktober 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. April 2014).