Hauptmenü öffnen

Bienenvolk (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Bienenvolk

die Bienenvölker

Genitiv des Bienenvolkes
des Bienenvolks

der Bienenvölker

Dativ dem Bienenvolk
dem Bienenvolke

den Bienenvölkern

Akkusativ das Bienenvolk

die Bienenvölker

Worttrennung:

Bie·nen·volk, Plural: Bie·nen·völ·ker

Aussprache:

IPA: [ˈbiːnənˌfɔlk]
Hörbeispiele:   Bienenvolk (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie, Imkerei: organisierte Ansammlung von Bienen, mit einer eierlegenden Bienenkönigin und Arbeitsbienen, die für die Aufzucht des Nachwuchs, der Verteidigung der Anlage und für die Nahrung zuständig sind

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Biene und Volk mit dem Fugenelement -n-

Synonyme:

[1] Bien, Bienenstaat

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bienenhaufen, Klotzbeutenvolk

Unterbegriffe:

[1] Altvolk, Jungvolk

Beispiele:

[1] Allen Bienenvölkern ist gemein, die Königin legt die Eier.
[1] „Die meiste Zeit des Jahres besteht das Bienenvolk nur aus weiblichen Bienen: aus der Königin und den Arbeiterinnen, die Honig sammeln, die Larven aufziehen und den Stock verteidigen.“[1]
[1] „Wenn die Kiste schon länger in Betrieb war, oder wenn man unsicher ist über die Todesursache des Bienenvolkes, muss sie zusätzlich ausgeflammt werden.“[2]
[1] „Die Grundbedürfnisse eines Bienenvolkes sind Wohnraum für den Wabenbau, eine ausreichende Futterversorgung und eine Wasserstelle.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Bienenvolk
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bienenvolk
[1] canoo.net „Bienenvolk
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBienenvolk

Quellen:

  1. Das Bienenvolk - der Bien www.die-honigmacher.de, abgerufen am 22. Oktober 2013
  2. Benutzte Bienenkiste auf ein neues Bienenvolk vorbereiten www.bienenkiste.de, abgerufen am 22. Oktober 2013
  3. Biologie des Bienenvolkes - Bedürfnisse der Biene www.imkerverein-buechertal.de, abgerufen am 22. Oktober 2013