Hauptmenü öffnen

Beritt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Beritt

die Beritte

Genitiv des Beritts
des Berittes

der Beritte

Dativ dem Beritt
dem Beritte

den Beritten

Akkusativ den Beritt

die Beritte

Worttrennung:

Be·ritt, Plural: Be·rit·te

Aussprache:

IPA: [bəˈʁɪt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪt

Bedeutungen:

[1] Militär, veraltet: kleine Reiterabteilung
[2] Dienst- oder Forstbezirk
[3] Bereich, in dem man Einfluss hat
[4] Pferdesport: Ausbildung von Pferden

Beispiele:

[1]
[2] „Von 2006 bis 2012 hatten sich die polizeilich registrierten Drogendelikte in seinem Beritt um mehr als die Hälfte reduziert.“[1]
[3] „Wenn bald der ‚Central Euphrates‘-Großmarkt eröffnet, unter dessen Dächern 6000 Bauern aus dem Beritt von neun mächtigen, teils sunnitischen, teils schiitischen Scheichs ihre Waren handeln können, ist Brinkley mit Geld und gutem Rat beteiligt.“[2]
[4] „Wenn Sie Ihr Pferd bei uns in Beritt geben möchten, arbeiten wir zunächst mit ihm 4 Wochen auf unserer Anlage in Sauerlach.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[?] canoonet „Beritt
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeritt

Quellen:

  1. Conny Neumann/Andreas Ulrich: Die Schickeria und der Kommissar. In: DER SPIEGEL. Nummer 23/2014, 2. Juni 2014, ISSN 0038-7452, Seite 42.
  2. Ulrich Fichtner: Der Krieg des Mr. Brinkley. In: DER SPIEGEL 17, 2009, Seite 52-58, Zitat Seite 54
  3. Ihre Möglichkeiten auf dem Waldhauser Hof. Abgerufen am 20. Oktober 2013.