Benediktinermönch

Benediktinermönch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Benediktinermönch

die Benediktinermönche

Genitiv des Benediktinermönches
des Benediktinermönchs

der Benediktinermönche

Dativ dem Benediktinermönch
dem Benediktinermönche

den Benediktinermönchen

Akkusativ den Benediktinermönch

die Benediktinermönche

Worttrennung:

Be·ne·dik·ti·ner·mönch, Plural: Be·ne·dik·ti·ner·mön·che

Aussprache:

IPA: [benedɪkˈtiːnɐˌmœnç]
Hörbeispiele:   Benediktinermönch (Info)

Bedeutungen:

[1] Mitglied der römisch-katholischen Ordensgemeinschaft der Benediktiner

Herkunft:

Determinativkompositum aus Benediktiner und Mönch

Oberbegriffe:

[1] Mönch

Beispiele:

[1] „Unter Papst Gregor dem Großen (590-604) waren Benediktinermönche aus Rom nach England gekommen und hatten die Christianisierung in die Wege geleitet.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Benediktinermönch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Benediktinermönch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBenediktinermönch
[*] The Free Dictionary „Benediktinermönch

Quellen:

  1. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 111.