Hauptmenü öffnen

Bauzeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Bauzeit

die Bauzeiten

Genitiv der Bauzeit

der Bauzeiten

Dativ der Bauzeit

den Bauzeiten

Akkusativ die Bauzeit

die Bauzeiten

Worttrennung:

Bau·zeit, Plural: Bau·zei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈbaʊ̯ˌt͡saɪ̯t]
Hörbeispiele:   Bauzeit (Info)
Reime: -aʊ̯t͡saɪ̯t

Bedeutungen:

[1] zum Bauen benötigte Zeit

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs bauen und dem Substantiv Zeit

Oberbegriffe:

[1] Zeit

Beispiele:

[1] „Nach zweijähriger Bauzeit wird in Berlin das Denkmal für die ermordeten Juden Europas eröffnet.“[1]
[1] „Nach siebenjähriger Bauzeit erfolgt der Durchstich für den Sankt-Gotthard-Tunnel, mit 15 km der längste Tunnel der Welt.“[2]
[1] „Nach achtjähriger Bauzeit ist der Bau der Eisenbahnstrecke für die Transsibirische Eisenbahn vollendet.“[3]
[1] „Die Bauzeiten verlängern sich, die Kosten steigen.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bauzeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bauzeit
[*] canoonet „Bauzeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBauzeit
[1] The Free Dictionary „Bauzeit
[1] Duden online „Bauzeit
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Bauzeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Bauzeit

Quellen:

  1. wissen.de – was geschah am „10. Mai 2005
  2. wissen.de – Daten der Weltgeschichte „Schweiz, 29. Februar 1880
  3. wissen.de – Daten der Weltgeschichte „Asien, 26. August 1938
  4. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 207.