Außenraum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Außenraum

die Außenräume

Genitiv des Außenraumes
des Außenraums

der Außenräume

Dativ dem Außenraum
dem Außenraume

den Außenräumen

Akkusativ den Außenraum

die Außenräume

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Aussenraum

Worttrennung:

Au·ßen·raum, Plural: Au·ßen·räu·me

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sn̩ˌʁaʊ̯m]
Hörbeispiele:   Außenraum (Info)

Bedeutungen:

[1] Bereich, der sich außerhalb von etwas Geschlossenem befindet

Herkunft:

Determinativkompositum aus außen und Raum

Gegenwörter:

[1] Innenraum

Oberbegriffe:

[1] Raum

Beispiele:

[1] „Außenraum: Mit der Auswahl eines bestimmten Ortes nimmt das Bauwerk eine Beziehung zu seiner Umgebung - zur Landschaft, zu städtischen Bauten, zu Gewässern usw. - auf. Es fügt sich in den Außenraum ein, tritt in einen "Dialog" zu anderen Gebäuden oder es hebt sich deutlich vom übrigen Raum ab - es dominiert. Das kann durch Größe, Form, Ausdehnung, Materialeinsatz geschehen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Außenraum
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Außenraum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAußenraum

Quellen:

  1. Gestaltung in der Architektur: Raum m.schuelerlexikon.de, Abgerufen am 25. Juni 2013