Außengrenze (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Außengrenze

die Außengrenzen

Genitiv der Außengrenze

der Außengrenzen

Dativ der Außengrenze

den Außengrenzen

Akkusativ die Außengrenze

die Außengrenzen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Aussengrenze

Worttrennung:

Au·ßen·gren·ze, Plural: Au·ßen·gren·zen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sn̩ˌɡʁɛnt͡sə]
Hörbeispiele:   Außengrenze (Info)

Bedeutungen:

[1] Grenze einer politischen/territorialen Einheit gegenüber ihren direkten Nachbarn

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adverb außen und dem Substantiv Grenze

Gegenwörter:

[1] Binnengrenze

Oberbegriffe:

[1] Grenze

Beispiele:

[1] „Finnland hat allein eine Außengrenze von 2681 Kilometern an Schweden, Norwegen und Russland entlang, da sind die reinen Ufergebiete im Süden und Westen noch gar nicht mitgezählt.“[1]
[1] „So verkündete der türkische Europa-Minister im Dezember stolz, die EU spendiere seinem Land modernste Wärmebildkameras für die Außengrenze.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Außengrenze
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Außengrenze
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAußengrenze
[1] Duden online „Außengrenze

Quellen:

  1. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 133.
  2. Zu Tode gerettet. Abgerufen am 24. September 2018.