Akzentstelle (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Akzentstelle

die Akzentstellen

Genitiv der Akzentstelle

der Akzentstellen

Dativ der Akzentstelle

den Akzentstellen

Akkusativ die Akzentstelle

die Akzentstellen

Worttrennung:

Ak·zent·stel·le, Plural: Ak·zent·stel·len

Aussprache:

IPA: [akˈt͡sɛntˌʃtɛlə]
Hörbeispiele:   Akzentstelle (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: die Stelle einer sprachlichen Einheit, die den Akzent trägt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Akzent und Stelle

Beispiele:

[1] „Und so wie im Italienischen ist die Akzentstelle auch, wie aus den zuvor angeführten Formen hervorgeht, im Rumänischen…“[1]
[1] „Der Wortakzent ist dynamisch, die Akzentstelle ist frei, sie kann bedeutungsdifferenzierend sein.“[2]
[1] „Man wird feststellen, daß im 1. Stadium die Akzentstelle angegeben ist.“[3]
[1] „Zwar steht die Wahl der Akzentstelle in systematischer Beziehung zu grammatischen Prinzipien und muß mit Bezug auf die Grammatik analysiert werden, aber die Wahl der Tonhöhenbewegung kann nicht mit Bezug auf die Grammatik erklärt werden: die letzte Tonhöhenbewegung unterscheidet nicht grammatisch relevante Satzarten/Satzmodi, sondern interaktiv relevante Aktivitätstypen in der konversationellen Interaktion, die auch je unterschiedliche sequentielle Implikationen für die konditionell relevante Antwort haben.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

Quellen: