Achtbettzimmer

Achtbettzimmer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Achtbettzimmer

die Achtbettzimmer

Genitiv des Achtbettzimmers

der Achtbettzimmer

Dativ dem Achtbettzimmer

den Achtbettzimmern

Akkusativ das Achtbettzimmer

die Achtbettzimmer

Worttrennung:

Acht·bett·zim·mer, Plural: Acht·bett·zim·mer

Aussprache:

IPA: [ˈaxtbɛtˌt͡sɪmɐ]
Hörbeispiele:   Achtbettzimmer (Info)

Bedeutungen:

[1] Zimmer mit (genau) acht Betten

Oberbegriffe:

[1] Zimmer

Beispiele:

[1] „Wien und die CV Nordgau Wien, das war ein Familienmythos, den ich erleben, weiterleben wollte, und so kam ich zum Beginn des Wintersemesters 1954/55 am Westbahnhof an, ging durch holprige Straßen, vorbei an grauen, nicht selten noch zerbombten Fassaden, vorbei an ärmlich gekleideten Menschen, und erreichte schließlich das Studentenwohnheim, wo in einem sehr primitiv möblierten Achtbettzimmer, dessen Wände nicht gestrichen waren, mein Bett auf mich wartete.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Achtbettzimmer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAchtbettzimmer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Achtbettzimmer

Quellen:

  1. Alfred Biolek, Veit Schmidinger: Bio. Mein Leben. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2006. ISBN 978-3462037258. Seite 51