Hauptmenü öffnen

Abenteuerliteratur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Abenteuerliteratur

Genitiv der Abenteuerliteratur

Dativ der Abenteuerliteratur

Akkusativ die Abenteuerliteratur

Worttrennung:
Aben·teu·er·li·te·ra·tur, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈaːbn̩tɔɪ̯ɐlɪtəʁaˌtuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Abenteuerliteratur (Info)

Bedeutungen:
[1] Sammelbegriff für literarische Werke, deren Inhalt die Schilderung von Abenteuern ist

Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Abenteuer und Literatur

Sinnverwandte Wörter:
[1] Abenteuerroman

Oberbegriffe:
[1] Literaturgenre, Literatur, Kunst, Kultur

Beispiele:
[1] Die Regale sind voller Abenteuerliteratur.
[1] „In der Abenteuer- und Kolonialliteratur erscheinen die afrikanischen Landschaften als ein vom Zauber der Unberührtheit aufgeladener, verlockender Raum der Leere.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Abenteuerliteratur
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abenteuerliteratur
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAbenteuerliteratur

Quellen:

  1. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 118.