Abbilden (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Abbilden

Genitiv des Abbildens

Dativ dem Abbilden

Akkusativ das Abbilden

Worttrennung:

Ab·bil·den, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈapˌbɪldn̩]
Hörbeispiele:   Abbilden (Info)

Bedeutungen:

[1] das visuelle Darstellen von etwas
[2] Mathematik: das Zuordnen von Elementen einer Menge zu Elementen einer anderen Menge

Herkunft:

Ableitung von Verb abbilden durch Konversion

Synonyme:

[1, 2] Abbildung

Beispiele:

[1] „Der Islam gilt gemeinhin als ikonoklastische, bilderfeindliche Religion, die das Abbilden von Lebewesen, vor allem des menschlichen Körpers, streng verbietet.“[1]
[2] „Das Mittel nun, um diese Unterschiede im Unendlichen zu erfassen und präzise Vergleichsmaßstäbe für das ‚mehr‘ und ‚ebensoviel‘ zu schaffen, ist das Abbilden von Mengen aufeinander.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abbilden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Abbilden

Quellen:

  1. Mohammad Hashim Kamali: Der Prophet umarmte die Madonna. In: Berliner Zeitung. 10. März 2001, zitiert nach DWDS.
  2. Georg Feigl, Hans Rohrbach: Einführung in die höhere Mathematik: Vorlesungen an der Universität Berlin (1920–1934). Springer-Verlag, 2013, ISBN 9783642497315 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 1. Dezember 2019).