Zuletzt geändert am 27. Oktober 2014 um 21:50

Dorf

Dorf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Dorf die Dörfer
Genitiv des Dorfs
des Dorfes
der Dörfer
Dativ dem Dorf
dem Dorfe
den Dörfern
Akkusativ das Dorf die Dörfer
[1] Ein Dorf

Worttrennung:

Dorf, Plural: Dör·fer

Aussprache:

IPA: [dɔʁf]; Plural: [ˈdœʁfɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dorf‎ (Info), Plural: Lautsprecherbild Dörfer‎ (Info)
Reime: -ɔʁf

Bedeutungen:

[1] kleine Siedlung, ländlicher Wohnort
[2] die gesamte Einwohnerschaft eines Dorfes

Herkunft:

mittelhochdeutsch dorf, althochdeutsch dorf, germanisch *þurpa-, indogermanisch *trěb- „Balkenbau, Gebäude, Wohnung“; das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Ort, Ortschaft, Siedlung, abwertend Kaff, Nest

Gegenwörter:

[1] Flecken, Stadt, Weiler

Oberbegriffe:

[1] Siedlungsart

Unterbegriffe:

[1] Angerdorf, Bauerndorf, Bergdorf, Gewanndorf, Haufendorf, Kinderdorf, Kuhdorf, Moordorf, Reihendorf, Runddorf, Straßendorf, Waldhufendorf, Weindorf

Beispiele:

[1] Im Zentrum des Dorfes steht die Kirche.
[1] „Sie waren Ackerbauern und Viehzüchter, die verstreut auf Gehöften oder in kleinen Dörfern wohnten.“[2]
[2] Das halbe Dorf war gekommen.

Redewendungen:

[1] die Kirche im Dorf lassen
aus jedem Dorf einen Hund haben, beim Kartenspiel: von jeder Farbe Karten haben

Sprichwörter:

die Welt ist ein Dorf

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] das ganze Dorf, halbe Dorf

Wortbildungen:

[1] Dorfbahnhof, Dorfbewohner, Dorfdepp, Dorfeingang, Dorffriedhof, Dorfgasthof, Dorfjugend, Dorfkirche, Dorfkneipe, Dorflehrer, Dörfler, Dörflerin, Dorflokal, Dorfmitte, Dorfmuseum, Dorfname, Dorfplatz, Dorfpolizist, Dorfrand, Dorfschule, Dorfstraße, Dorfteich, Dorftratsch, Dorftrottel, Dorfverein, Dorfvorsteher
[1] dörfisch, dörflich

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dorf
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Dorf
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dorf
[1] canoo.net „Dorf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDorf
[1] Goethe-Wörterbuch „Dorf
[1] Deutsches Rechtswörterbuch „Dorf-1
[1, 2] The Free Dictionary „Dorf
[1, 2] Duden online „Dorf
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Dorf
[1] wissen.de – Lexikon „Dorf

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Dorf“.
  2. Dietmar Pieper: Das Rätsel von Jastorf. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 66-75, Zitat Seite 72.

Ähnliche Wörter:

darf, doof, Dora, Dorn, dort, Torf