sysel (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, m, belebtBearbeiten

Singular Plural
Nominativ sysel syslové
sysli
Genitiv sysla syslů
Dativ syslovi
syslu
syslům
Akkusativ sysla sysly
Vokativ sysle syslové
sysli
Lokativ syslovi
syslu
syslech
Instrumental syslem sysly

Worttrennung:

sy·sel

Aussprache:

IPA: [ˈsɪsɛl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: im Bau überwinterndes, kleineres Nagetier: Ziesel

Herkunft:

etymologisch verwandt mit polnisch suseł → pl, slowakisch sysel → sk, altrussisch сусоль (susol’) → ru (russisch суслик (súslik) → ru) und bulgarisch съсел (săsel) → bg[1]

Oberbegriffe:

[1] hlodavec

Beispiele:

[1] Sysel má hustý, hnědavý, přiléhavý kožich.
Das Ziesel hat ein dichtes, braunes, anliegendes Fell.

Redewendungen:

[1] být ospalý jako sysel (schlafen wie ein Murmeltier, wörtlich: wie ein Ziesel)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zalézt jako sysel (sich wie ein Ziesel verkriechen)

Wortbildungen:

[1] syslí, syslový

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „sysel
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „sysel
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „sysel
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „sysel

Quellen:

  1. Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „sysel