seelenruhig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
seelenruhig seelenruhiger am seelenruhigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:seelenruhig

Worttrennung:

see·len·ru·hig, Komparativ: see·len·ru·hi·ger, Superlativ: am see·len·ru·higs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzeːlənˌʁuːɪç], [ˈzeːlənˌʁuːɪk]
Hörbeispiele:   seelenruhig (Info)   seelenruhig (Info)

Bedeutungen:

[1] mit großer, unerschütterlicher Ruhe und Geduld

Beispiele:

[1] „Baumann gab sich seelenruhig und grinste von einem Ohr zum andern.“[1]
[1] „Alle Vorhaltungen, Überzeugungsversuche und Bitten halfen nichts, der Doktor blieb unbeirrbar und lernte in seiner Freizeit seelenruhig Arabisch, Kisuaheli und Mandingo-Dialekte.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „seelenruhig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalseelenruhig
[1] The Free Dictionary „seelenruhig

Quellen:

  1. Wolfgang W. Parth: Vorwärts Kameraden wir müssen zurück. Deutscher Bücherbund, Stuttgart, Seite 185
  2. Jules Verne: Fünf Wochen im Ballon. Verlag Bärmeier und Nickel, Frankfurt/Main ohne Jahr (Copyright 1966), Seite 193.