Hauptmenü öffnen

kaufmännisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
kaufmännisch kaufmännischer am kaufmännischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:kaufmännisch

Worttrennung:

kauf·män·nisch, Komparativ: kauf·män·ni·scher, Superlativ: am kauf·män·nischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈkaʊ̯fˌmɛnɪʃ]
Hörbeispiele:   kaufmännisch (Info)

Bedeutungen:

[1] in der Art und Weise eines Kaufmanns
[2] den Beruf des Kaufmanns betreffend

Abkürzungen:

[1, 2] kaufm., kfm.

Herkunft:

Ableitung von Kaufmann mit dem Ableitungsmorphem -isch (plus Umlaut)

Oberbegriffe:

[1] ökonomisch

Beispiele:

[1] Aus kaufmännischer Sicht ist dieses Handeln absurd.
[2] Er macht eine kaufmännische Ausbildung.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kaufmännisch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kaufmännisch
[1] canoonet „kaufmaennisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkaufmaennisch
[1, 2] The Free Dictionary „kaufmännisch