giftfrei (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
giftfrei
Alle weiteren Formen: Flexion:giftfrei

Worttrennung:

gift·frei, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈɡɪftˌfʁaɪ̯]
Hörbeispiele:   giftfrei (Info)

Bedeutungen:

[1] frei von Gift; ohne Gift

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Substantiv Gift und dem Adjektiv frei

Sinnverwandte Wörter:

[1] schadstofffrei

Beispiele:

[1] „Erst vor knapp zwei Wochen hatte sich die Luxusmarke Burberry ebenfalls zur giftfreien Produktion bekannt.“[1]

Wortbildungen:

Giftfreiheit

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „giftfrei“, Seite 490.
[1] Duden online „giftfrei
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „giftfrei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgiftfrei

Quellen: