brach z woknom na blido wuźěra

brach z woknom na blido wuźěra (Niedersorbisch)Bearbeiten

SprichwortBearbeiten

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

brach z hoknom na blido huźěra

Worttrennung:

brach z wok·nom na bli·do wu·źě·ra

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] „die Not/Entbehrung/der Mangel glotzt zum Fenster auf den Tisch hinein“: die Not lässt sich nicht verbergen, ist offensichtlich

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag njamašk z woknom na blido wuźěra.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »brach«.