Tabulatur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Tabulatur

die Tabulaturen

Genitiv der Tabulatur

der Tabulaturen

Dativ der Tabulatur

den Tabulaturen

Akkusativ die Tabulatur

die Tabulaturen

 
[1] Tabulatur für Orgel

Worttrennung:

Ta·bu·la·tur, Plural: Ta·bu·la·tu·ren

Aussprache:

IPA: [tabulaˈtuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Tabulatur (Info)
Reime: -uːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Kurzschrift, die die üblichen Musiknoten in einer Griffschrift darstellt. Üblich für Gitarre und Bass, früher auch für Organisten

Abkürzungen:

Tab, Tabs

Herkunft:

entlehnt von dem neulateinischen tabulatura → la, einer Ableitung zu tabula → la „die Tafel“[1]

Beispiele:

[1] Ich kann keine Noten lesen - hast du den Song auch als Tabulatur?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tabulatur
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTabulatur

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Tabulatur“

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Tabulator