TCM (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, AbkürzungBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die TCM
Genitiv der TCM
Dativ der TCM
Akkusativ die TCM
 
[1] Artemisia annua dient als Medizin in der TCM

Worttrennung:

TCM, kein Plural

Aussprache:

IPA: [teːt͡seːˈɛm]
Hörbeispiele:   TCM (Info)

Bedeutungen:

[1] Traditionelle Chinesische Medizin

Beispiele:

[1] Der Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen der chinesischen Kräuterkunde und der Akupunktur im Zusammenhang mit der differenzierten Diagnostik der TCM sowie auf dem Umgang mit Patienten.[1]
[1] So bezeichnet der Malariaexperte François Nosten von der University of Oxford Artemisinin, gewonnen aus einer Beifuß-Art (Artemisia annua), die in der TCM gegen Fieber empfohlen wird.[2]
[1] Ephedrin, ein hierzulande vor allem als Dopingmittel bekannter Wirkstoff, der auch gegen Asthma wirkt, stammt ebenso aus der TCM wie einige weitere Substanzen, die derzeit im Westen auf ihre Eignung als Medikament gegen Leiden von Asthma bis Krebs untersucht werden.[2]
[1] Es gibt wenige Verfahren der sogenannten alternativen Medizin, deren Wirksamkeit so anerkannt ist wie die der zur TCM gehörenden Akupunktur.[3]
[1] Da Österreich mit dieser Begeisterung für die fernöstliche Gesundheitslehre nicht allein dasteht, zahlt sich das Geschäft mit der TCM auch für die Volksrepublik zunehmend aus.[4]

Wortbildungen:

TCM-Ausbildung, TCM-Ernährung, TCM-Ernährungsberater, TCM-Produkt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „TCM
[1] abkuerzungen.de „TCM
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTCM
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „TCM

Quellen:

  1. Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Donau-Universität Krems, abgerufen am 14. März 2014.
  2. 2,0 2,1 Richard Friebe: Chinesische Medizin: Das Reich der Mittel. In: Zeit Online. Nummer 03/2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. März 2014).
  3. Richard Friebe: Traditionelle Chinesische Medizin: Akupunktur, Ayurveda und Yoga. In: Zeit Online. Nummer 03/2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. März 2014).
  4. Doris Kraus: Alle wollen "Gesundheit made in China". In: DiePresse.com. 17. November 2012, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 14. März 2014).