Siegerski (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Siegerski die Siegerski die Siegerskier
Genitiv des Siegerskis der Siegerski der Siegerskier
Dativ dem Siegerski den Siegerski den Siegerskiern
Akkusativ den Siegerski die Siegerski die Siegerskier

Alternative Schreibweisen:

Siegerschi

Worttrennung:

Sie·ger·ski; Plural 1: Sie·ger·ski, Plural 2: Sie·ger·ski·er

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   Siegerski (Info)

Bedeutungen:

[1] Wintersport: Ski, mit dem bei einem Wettbewerb der erste Platz erreicht wurde

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Sieger und Ski

Oberbegriffe:

[1] Ski

Beispiele:

[1] „Die drei verfügten gemeinsam über einen riesigen Material-Pool, aus dem sich jeder bedienen konnte. Gewählt wurde jeweils nach der Reihenfolge in der Weltrangliste, und es konnte durchaus vorkommen, dass Kilde mit einem früheren Siegerski von Svindal ins Rennen ging.“[1]
[1] „Und zwei Tage zuvor waren nach seinem Erfolg im Riesenslalom in Alta Badia plötzlich seine Siegerski verschwunden – jene Ski, mit denen Hirscher davor schon den Riesenslalom in Val d’Isère gewonnen hatte.“[2]
[1] „Im März finden wie durch glückliche Fügung in Amerika die letzten Weltcup-Abfahrten dieses Winters statt. Johnson darf wohl wieder die Siegerski besteigen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Siegerski
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Siegerski
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSiegerski

Quellen:

  1. Lange fehlte dem Skirennfahrer Aleksander Kilde die Konstanz – nun fährt er schneller denn je. Abgerufen am 23. Februar 2020.
  2. Zorro und der Ski-Dieb. Abgerufen am 23. Februar 2020.
  3. Überall anders. Abgerufen am 23. Februar 2020.