Hauptmenü öffnen

Onlinewörterbuch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Onlinewörterbuch

die Onlinewörterbücher

Genitiv des Onlinewörterbuchs
des Onlinewörterbuches

der Onlinewörterbücher

Dativ dem Onlinewörterbuch

den Onlinewörterbüchern

Akkusativ das Onlinewörterbuch

die Onlinewörterbücher

Alternative Schreibweisen:

Online-Wörterbuch

Worttrennung:

On·line·wör·ter·buch, Plural: On·line·wör·ter·bü·cher

Aussprache:

IPA: [ˈɔnlaɪ̯nˌvœʁtɐbuːx]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wörterbuch, das online im Internet zur Verfügung steht

Beispiele:

[1] „In einer repräsentativen Studie des Hochschul-Informations-Systems (HIS) bezeichneten 52 Prozent der Studenten Wikipedia als »sehr verlässlich« oder »verlässlich«, Platz zwei belegte mit 49 Prozent das Onlinewörterbuch Leo […].“[1]
[1] „Im Juni 2004 wurden der Fachöffentlichkeit die ersten knapp 250 lexikografisch bearbeiteten Stichwörter im Onlinewörterbuch elexiko präsentiert; gut zehn Jahre später wurde die Bearbeitung des »Lexikons zum öffentlichen Sprachgebrauch« (das Kernmodul in elexiko) abgeschlossen und bei einem Kolloquium im Februar 2015 zur Diskussion gestellt.“[2]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Online-Wörterbuch.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1]

Quellen:

  1. Die schnelle Info aus dem Netz. In: Zeit Online. Nummer 48, 20. November 2008, ISSN 0044-2070 („Wikipedia“ und „Leo“ im Original kursiv gesetzt, URL, abgerufen am 18. August 2013).
  2. Ulrike Haß, Annette Klosa: elexiko – Geschichte und Zukunft. In: Sprachreport. Nummer Heft 3, 2015, Seite 10-20, Zitat Seite 10. Kursiv gedruckt: drei Vorkommen von elexiko.