Linguizid (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Linguizid die Linguizide
Genitiv des Linguizides
des Linguizids
der Linguizide
Dativ dem Linguizid den Linguiziden
Akkusativ den Linguizid die Linguizide

Nebenformen:

Linguozid

Worttrennung:

Lin·gui·zid, Plural: Lin·gui·zi·de

Aussprache:

IPA: [lɪŋɡu̯iˈt͡siːt]
Hörbeispiele:   Linguizid (Info)
Reime: -iːt

Bedeutungen:

[1] Linguistik: bewusste Vernichtung beziehungsweise Ausrottung einer Sprache

Synonyme:

[1] Sprachmord

Beispiele:

[1] „Die Uneinigkeit der Wissenschaftler brachte eine ganze Reihe von Begriffsblüten hervor, die eher Verwirrung dokumentieren als Klarheit: kultureller Genozid, Ethnozid, Politizid, Ökozid, Demozid, Femizid, Auto-Genozid, Ökonomizid, Linguizid usw.“[1]
[1] „Während der Sowjet-Zeit war die estnische Sprache einer gezielten Politik der Sprachunterdrückung unterworfen, die letztlich durchaus zum Linguizid hätte führen können, wenn Estland nicht 1991 erneut unabhängig geworden wäre.“[2]
[1] „Während der Zugehörigkeit zur Sowjetunion setzte eine Russifizierung ein, die beinahe in den Linguizid (zu deutsch Sprachmord, bezeichnet die geplante oder bewusst in Kauf genommene Vernichtung einer Sprache) des Lettischen mündete.“[3]
[1] „Wird aufgrund politischer, wirtschaftlicher oder soziokultureller Gewalt- und Machtstrukturen gegenüber kleineren oder schwächeren Sprachgemeinschaften Druck ausgeübt, handelt es sich nicht nur um Sprachkontakt, sondern auch um Sprachkonflikt, der nicht selten zur Sprachunterdrückung oder gar zum Linguizid eskaliert.“[4]
[1] „Da im Zuge des Language Murders eine Verdrängung, aber keine/kaum Sprachmischung stattfindet, ist der Linguizid für die Zwecke dieser Arbeit nur von geringem Interesse.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Linguizid

Quellen: