Gewißheit (Deutsch)Bearbeiten

Beispiele:

[1] „Wenn sie den Mond betrachtete, erhielt sie die Gewißheit der Zeitdehnung durch die Tiefe der Empfindung, den Umfang und die Vielfalt des Erlebens.“[1]


  Gewißheit ist eine alte Schreibweise von Gewissheit. Sie ist nach der reformierten Rechtschreibung von 1996 nicht mehr korrekt. Alle Informationen befinden sich im Eintrag Gewissheit. Ergänzungen sollen bitte nur dort vorgenommen werden.

Quellen:

  1. Anaïs Nin: Ein Spion im Haus der Liebe. Roman. 2. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1983 (übersetzt von Rolf Hellmut Foerster), ISBN 3-423-10174-1, Seite 38. Englisches Original 1954.