Hauptmenü öffnen

zum revert
da ist irgendetwas mit den Formaten richtig schief gelaufen, Susann Schweden (Diskussion) 12:50, 23. Jun. 2016 (MESZ)

Jetzt steht umseitig „3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs – table tables ist eine flektierte Form von table. Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag table.“ Dort findet man aber (noch) nix zum Verb. Gruß, Peter -- 18:39, 23. Jun. 2016 (MESZ)
nun habe ich denn doch das Bedürfnis, dir etwas Grundlegendes zu erläutern :) -> ein Link muss nicht zu einer Stelle führen, an der etwas steht oder womöglich auch das Richtige und Erwartete steht. Es gibt hier tausende von Links, die auf einen Eintrag weisen, also blau sind und in dem Eintrag hat noch nie jemand auch nur ein Wort zu dem geschrieben, was die dorthin verlinkende Stelle behandelt. Wir bereiten vor. Wir legen an. Auch, wenn es noch ins Nirgendwo führt. Schönes Beispiel: wir bauen eine Autobahn und gleich eine Abfart mit, weil das später komplizierter ist, von der Abfahrt zum Dorf fehlt der Weg, den baut hoffentlich später eine andere Instanz. Also ist es gut, heute alles zu verlinken. Ohne Rücksicht auf Verluste sozusagen. Irgendwann wird das schon. Oder hättest du Lust eine private Liste zu führen, bei welchen Links du selbst nicht verlinkt hast? Und alle zwei Monate zu checken, ob das immer noch ok ist, oder nicht in der Zwischenzeit falsch, weil ein Link plötzlich sehr sinnvoll ist, da es da Information gibt? Dein heutiges Nicht-Verlinken wird später kein Bot nachholen können, wie soll denn der entscheiden, ob der Eintrag wirklich passt? Wenn du nicht verlinkst, musst du nachhalten und ändern. Das ist aber global für alle Anwender gesehen nicht sinnig. Kein System eines Wörterbuchs sollte an der Aufmerksamkeit und Nacharbeit einer Einzelperson hängen. Oder habe ich dich mal wieder allergründlichst missverstanden? Inzwischen frage ich ja lieger mal nach :) mlg Susann Schweden (Diskussion) 19:10, 23. Jun. 2016 (MESZ)
Im (bei Lesern sehr beliebten) Schwesterprojekt gibt es Rotlinks (die ins Leere führen) und Blaulinks – das ist gut. Blaulinks, die zu einem falschen Ziel führen, sind nicht so gut, aber – da hast Du völlig recht/Recht – in einem project in progress wohl unvermeidlich; Blaulinks, bei denen steht „Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du …“ und man findet nichts oder etwas völlig anderes, sind m. E. dem Leser nicht zumutbar.
Sollte das Verb tatsächlich dereinst angelegt werden, wird ja jemand die konjugierten Formen anzulegen versuchen, auf das hier vorliegende Lemma stoßen und es dementsprechend ändern/ergänzen. Was ich kritisiere, ist die Praxis, Lemmaverweise oft jahrelang vor den Lemmata anzulegen – im Normalfall bleiben sie rot und wenn (wie hier) das Lemma mit anderer Bedeutung bereits angelegt ist, täuschen sie durch falsche Bläue Richtigkeit vor. Ohne diese Tradition gäbe es diese ganzen Probleme nicht. Gruß, Peter 19:42, 23. Jun. 2016 (MESZ)
ja, das stimmt. In der Faktenlage stimmen wir also überein. Bleibt die Wertung. Ich finde das gut, weil es zukunftsorientiert ist und du findest es unzumutbar. Tja, 1:1 :) mlg Susann Schweden (Diskussion) 20:58, 23. Jun. 2016 (MESZ)
fällt mir gerade noch zu deinem Argument ein: Hand auf's Herz: wenn du was erstellt hast, hast du da jemals geschaut, was auf dein neues Werk verlinkt und dort, in den anderen alten Beiträgen etwas verändert, weil du ja nun einen neuen Eintrag erstellt hast??? Also ich habe das noch nicht ein einziges Mal gemacht - nachgeschaut, was auf meinen neuerstellten Eintrag verlinkt, mlg Susann Schweden (Diskussion) 21:04, 23. Jun. 2016 (MESZ)
Zurück zur Seite „tables“.