VergangenheitBearbeiten

hi, wir reiben uns ja, wie Alphatierchen das so tun. Bis es irgendwann gut ist und Frieden herrscht. Akzeptanz gewachsen ist und man langsam einsieht, dass der andere es auch positiv meint und was beizutragen hat und das sein Wissensstand und Engagement gleichwertig ist. Dass man es also nicht mit einem vorlauten Dummbatz zu tun hat, der sich selbst gerne reden hört. In diesem, unserem Fall sollte wohl ich einsehen, dass du in der Vergangenheit viel, viel Tolles geleistet hast und ich dich als ebenbürtigen Author hier begrüßen und stützen sollte. Hab ich nicht gleich, ich fühlte mich provoziert. Ich habe aber auch nie nachgeschaut, wer du bist. Aber ich mag deine Argumentationsweise und die Ethik hinter den Aussagen. Ja, den Ton natürlich nicht so. Komisch, scheint in anderen Projekten ja verbreitet zu sein, diese stichelnde, provozierende Art, die frei von Anerkennung und Respekt ist. Hier ist das nicht so. Seit Jahren kämpfe ich auch für Freiheiten, Zugang und den guten Ton. (ok, ich habe selbst mit letzterem ab und an Probleme und werde deutlich, aber es reut mich regelmäßig). Kannst du dich an Benutzer:Ыруатук erinnern? Der wurde hier fies rausgemobbt, so habe ich es aufgefasst. Weil er sich nicht richtig verständlich machen konnte, sich nicht helfen lassen wollte und 'envis' war. Egal. Ihm habe ich versprochen, ich bleibe dabei und sorge dafür, dass hier keine Einzelnen und Gruppen Mobbing oder Zensur betreiben. Habe ich seitdem auch gemacht. Seit Jahrenden.
Schade, wenn du es hier so fremd und abweisend empfindest. Aber ein wenig ist es ja immer: so wie man in den Wald hineinruft, schallt es heraus. Faktum ist ja nun mal, dass du weder alte Rechte noch alte Credits oder Fans hast. Alles weg, war einmal. Du bist nix mehr, was sich auf deine ehemaligen Beiträge gründet und nun immer noch Basis sein könnte. Du kommst in eine neue Society rein. Neue Regeln, neue Connections, neue Sprache, anderes Umgehen, kein ererbter Respekt, weil dich ja keiner mehr kennt. Im Grunde erfordert das ja von dir, ganz von vorne anzufangen. Und natürlich all dein Können im Miteinander zu nutzen, um schnell tragfähige Relationen aufzubauen. Bin mir sicher, dass du das kannst, aber ich bin mir auch fast sicher, dass du keinen Bock dazu hast. (Weil ich den in einer ähnlichen Situation auch nicht hatte, hat Jahre gedauert, bis ich wieder kleine Brötchen gebacken habe :)) Ach, was sollst.
Schade, wenn du dich zurückziehst. Ich schätze intelligente Gesprächspartner mit Bildungshintergrund. Und in den letzten Tagen hatte ich durch unsere Edits das Gefühl, es gibt einen respektierenden Waffenstillstand zwischen uns, der sich schnell in kooperatives Schaffen weiterentwickeln kann. mlg Susann Schweden (Diskussion) 21:19, 28. Jul. 2020 (MESZ)

„Regelmäßige Reue“ und zeitweiliges Zurückziehen ersetzen m. E. nicht Richtigstellung oder Distanzierung von den eigenen Worten am Ort des Geschehens. --Peter Gröbner, 17:43, 14. Aug. 2020 (MESZ)