Hauptmenü öffnen

zusteuern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich steuere zu
du steuerst zu
er, sie, es steuert zu
Präteritum ich steuerte zu
Konjunktiv II ich steuerte zu
Imperativ Singular steuer zu!
steure zu!
Plural steuert zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugesteuert haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:zusteuern

Worttrennung:

zu·steu·ern, Präteritum: steu·er·te zu, Partizip II: zu·ge·steu·ert

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌʃtɔɪ̯ɐn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb sein: Kurs auf ein Ziel hin halten
[2] Hilfsverb haben: bewusst auf ein Ziel lenken
[3] Hilfsverb haben: etwas dazugeben

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb steuern mit dem Derivatem zu-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] ansteuern, anstreben, driften, entgegengehen, entgegensehen, loshalten, nähern, zutreiben
[2] anpeilen, draufhalten, lenken, zielen
[3] beisteuern, beitragen, dazugeben, schenken

Gegenwörter:

[1] wegführen, vermeiden

Beispiele:

[1] Zu der Zeit steuerte das Containerschiff auf Afrika zu.
[1] Und? Ist sie danach sofort auf die nächste Kneipe zugesteuert?
[1] „Obwohl längst abzusehen war, auf welchen Punkt das Gespräch zusteuern würde, fiel es Wigbert schwer, nach außen hin Ruhe zu bewahren.“[2]
[1] „Als Ernest Boldrich die Straße betrat und einem verkrüppelten Mann in einem Rollstuhl ausweichen mußte, kristallisierte sich in ihm die Empfindung, unausweichlich und mit zunehmender Geschwindigkeit auf einen Abgrund zuzusteuern.“[3]
[2] Der Kapitän steuerte die MS Goodwill auf die Hafeneinfahrt zu.
[3] Dein Vater könnte doch auch etwas zusteuern, oder?

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] auf die Küste, das offene Meer zusteuern; auf das Ende, ein Unglück, den Abgrund zusteuern, auf einen Punkt zusteuern
[3] eine Kleinigkeit zusteuern

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusteuern
[*] canoonet „zusteuern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zusteuern
[1, 2] The Free Dictionary „zusteuern
[1–3] Duden online „zusteuern

Quellen: