zustürmen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich stürme zu
du stürmst zu
er, sie, es stürmt zu
Präteritum ich stürmte zu
Konjunktiv II ich stürmte zu
Imperativ Singular stürm zu!
stürme zu!
Plural stürmt zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugestürmt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:zustürmen

Worttrennung:

zu·stür·men, Präteritum: stürm·te zu, Partizip II: zu·ge·stürmt

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌʃtʏʁmən]
Hörbeispiele:   zustürmen (Info)

Bedeutungen:

[1] sich mit hoher Geschwindigkeit auf ein Ziel hinbewegen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb stürmen mit dem Derivatem zu-

Sinnverwandte Wörter:

[1] zugehen, zujagen, zulaufen, zurasen, zurennen, zuspringen, zustürzen

Gegenwörter:

[1] weggehen

Beispiele:

[1] Da sah ich Charly auf mich zustürmen.
[1] Da sah ich Charly auf mich zugestürmt kommen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] auf jemanden/etwas zustürmen, zugestürmt kommen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zustürmen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zustürmen
[1] Duden online „zustürmen

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: umstürzen, Umstürzen