zapfen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich zapfe
du zapfst
er, sie, es zapft
Präteritum ich zapfte
Konjunktiv II ich zapfte
Imperativ Singular zapfe!
zapf!
Plural zapft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gezapft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zapfen

Worttrennung:

zap·fen, Präteritum: zapf·te, Partizip II: ge·zapft

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sap͡fn̩]
Hörbeispiele:   zapfen (Info),   zapfen (Info)
Reime: -ap͡fn̩

Bedeutungen:

[1] Flüssigkeit abfließen lassen oder ableiten
[2] Tischlerei: mit Zapfen verbinden

Synonyme:

[1] abfüllen

Beispiele:

[1] Der alte Wirt in Lancashire, der zapft ein jämmerliches Bier. Er zapft' es gestern, zapft es heute, er zapft es immer für arme Leute.[1]
[2] Die Seitenteile des Kasten hat Emil gestern gezapft.

Wortbildungen:

Zapf, Zapfen, Zapfer, Zapfhahn, Zapfpistole, Zapfsäule, Zapfschlauch, Zapfstelle, Zapfwelle
abzapfen, anzapfen, umzapfen, verzapfen
gezapft, zapfend

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zapfen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzapfen
[1, 2] The Free Dictionary „zapfen

Quellen: