zakládat (Tschechisch)Bearbeiten

Verb, imperfektivBearbeiten

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
zakládat založit
Zeitform Wortform
Präsens 1.Person Sg zakládám
2.Person Sg zakládáš
3.Person Sg zakládá
1.Person Pl zakládáme
2.Person Pl zakládáte
3.Person Pl zakládají
Präteritum m zakládal
f zakládala
Partizip Perfekt   zakládal
Partizip Passiv   zakládán
Imperativ Singular   zakládej
Alle weiteren Formen: Flexion:zakládat

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses imperfektive, unvollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung noch nicht abgeschlossen ist, sich wiederholt oder gewöhnlich stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Aussprache:

IPA: [ˈzaklaːdat]
Hörbeispiele:   zakládat (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas neu schaffen; gründen, aufbauen, eröffnen
[2] etwas wohin legen, platzieren; legen, ablegen, abheften
[3] etwas gegen Lageänderung sichern, einen Keil legen; verkeilen, einkeilen
[4] etwas als Grundlage haben; begründen, gründen, basieren
[5] umgangssprachlich: finanziell aushelfen; vorstrecken, vorschießen
[6] ein Lesezeichen in ein Buch einlegen

Synonyme:

[1] vytvářet, zřizovat
[2] umísťovat, vkládat
[3] zabezpečovat
[5] půjčovat

Beispiele:

[1] Budu zakládat vlastní firmu.
Ich werde eine eigene Firma gründen.
[2] Veškeré svědecké výpovědi soud samozřejmě též zakládá obžalovanému do spisu.
Das Gericht legt selbstverständlich auch dem Angeklagten alle Zeugenaussagen zum Akt.
[3]
[4] „Samotný fakt, že je zaměstnavatel v insolvenci, nezakládá nárok na odstupné.“[1]
Alleine die Tatsache, dass der Arbeitgeber insolvent ist, begründet keinen Anspruch auf Abfertigung.

Wortfamilie:

založit, základ, zakladatel

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „zakládat
[1–6] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „zakládati
[1–6] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „zakládati

Quellen:

  1. Mladá fronta DNES vom 16. Juli 2020