wohlfeil (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
wohlfeil wohlfeiler am wohlfeilsten
Alle weiteren Formen: Flexion:wohlfeil

Worttrennung:

wohl·feil, Komparativ: wohl·fei·ler, Superlativ: am wohl·feils·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvoːlˌfaɪ̯l]
Hörbeispiele:   wohlfeil (Info)

Bedeutungen:

[1] für einen geringen Preis, günstig
[2] geistlos, ohne intellektuelles Niveau

Synonyme:

[1] günstig, preiswert
[2] billig, platt, abgedroschen, geistlos

Beispiele:

[1] Das Anwesen konnte ich wohlfeil erwerben.
[2] Dieses Argument ist aber wohlfeil.

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wohlfeil
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wohlfeil
[*] canoonet „wohlfeil
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwohlfeil