widernatürlich

widernatürlich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
widernatürlich widernatürlicher am widernatürlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:widernatürlich

Worttrennung:

wi·der·na·tür·lich, Komparativ: wi·der·na·tür·li·cher, Superlativ: am wi·der·na·tür·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈviːdɐnaˌtyːɐ̯lɪç]
Hörbeispiele:   widernatürlich (Info)

Bedeutungen:

[1] abwertend: so, dass es in negativer Art und Weise vom Bekannten, Natürlichen, Normalen abweicht

Herkunft:

Zusammensetzung (Kompositum), bestehend aus dem Präfix wider- und dem Adjektiv natürlich

Synonyme:

[1] abnormal, unnatürlich, unnormal, abartig

Gegenwörter:

[1] natürlich, normal, gewohnt

Beispiele:

[1] „Die widernatürliche Unzucht, welche zwischen Personen männlichen Geschlechts oder von Menschen mit Thieren verübt wird, ist mit Gefängniß zu bestrafen; …“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] widernatürliche Unzucht, widernatürliches Verhalten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „widernatürlich
[1] Duden online „widernatürlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwidernatürlich

Quellen:

  1. Wilhem Kaiser: Reichsstrafgesetzbuch 1871. Seite 61 (Zitiert nach Google Books, abgerufen am 27. April 2017).