wegwählen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich wähle weg
du wählst weg
er, sie, es wählt weg
Präteritum ich wählte weg
Konjunktiv II ich wählte weg
Imperativ Singular wähl weg!
wähle weg!
Plural wählt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggewählt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegwählen

Worttrennung:

weg·wäh·len, Präteritum: wähl·te weg, Partizip II: weg·ge·wählt

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌvɛːlən]
Hörbeispiele:   wegwählen (Info)

Bedeutungen:

[1] schweizerisch: jemanden aufgrund eines Wahlergebnisses aus seiner Position entfernen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb wählen mit dem Adverb weg

Sinnverwandte Wörter:

[1] abwählen

Gegenwörter:

[1] auswählen, bestätigen, küren

Beispiele:

[1] „Von den Bisherigen wurden bei den Regierungsstatthaltern - soweit sie überhaupt auf einem Vorschlag erschienen - fünf im Amt bestätigt und acht weggewählt, bei den Gerichtspräsidenten elf bestätigt und sieben weggewählt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegwählen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegwählen
[1] Duden online „wegwählen

Quellen: