wahlfrei (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
wahlfrei
Alle weiteren Formen: Flexion:wahlfrei

Worttrennung:

wahl·frei, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈvaːlˌfʁaɪ̯]
Hörbeispiele:   wahlfrei (Info)

Bedeutungen:

[1] der freien Auswahl überlassen

Herkunft:

Kompositum, zusammengesetzt aus Wahl und frei

Sinnverwandte Wörter:

[1] auswählbar, beliebig, fakultativ, freigestellt, nach Gusto, optional, willkürlich

Gegenwörter:

[1] allgemeinverbindlich, festgelegt, verpflichtend, vorbelegt, vorgeschrieben, zwangsweise

Beispiele:

[1] Bei wahlfreier Anreise können Sie selber entscheiden, wann Sie Ihren Urlaub anfangen möchten. Es muss nicht immer Samstags sein.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] wahlfreie Fächer, wahlfreier Unterricht

Wortbildungen:

Wahlfreiheit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wahlfrei
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wahlfrei
[1] The Free Dictionary „wahlfrei
[1] Duden online „wahlfrei