vorhaben (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich habe vor
du hast vor
er, sie, es hat vor
Präteritum ich hatte vor
Konjunktiv II ich hätte vor
Imperativ Singular hab vor!
habe vor!
Plural habt vor!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorgehabt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vorhaben

Worttrennung:

vor·ha·ben, Präteritum: hat·te vor, Partizip II: vor·ge·habt

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌhaːbn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Absicht haben, etwas zu tun
[2] etwas Schützendes umhaben

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb haben mit dem Präfix vor-

Sinnverwandte Wörter:

[1] anpeilen, beabsichtigen, planen, vorbestimmen
[2] anhaben, umhaben

Beispiele:

[1] „Er war ein Playboy von dem wir doch wussten, was das Schicksal mit ihm vorhatte, […].“[1]
[1] Was hast du heute Abend vor?
[1] Hast du schon was vor?
[1] Keiner weiß, was sie vorhat, aber wir müssen vorsichtig sein.
[1] Wenn Sie mich fragen, ob ich vorhabe, diese Frau zu feuern, nein, habe ich nicht.
[2] Sie hatte eine Schürze vor, als sie die Kirschen einkochte.

Wortbildungen:

Vorhaben

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorhaben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvorhaben

Quellen:

  1. Marie Luise Kaschnitz: Gespenster (Archivversion vom 10. Juni 2011)